Polkadot stürzt um 11% ab

Was ist passiert?

Am frühen Samstagmorgen stürzten die Kryptomärkte ab, wobei die Mega-Cap-Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum schnell an Höhe verloren und in weniger als einer Stunde um zweistellige Prozentsätze einbrachen.

Dies führte zu einem marktbasierten Ausverkauf, der auch die Top-Web3- und DeFi-Kryptowährung Polkadot ( DOT -8,97% ) einschloss. Um 23 Uhr ET hatte Polkadot in den letzten 24 Stunden 9,8 % seines Wertes verloren.

Was bedeutet das?

Der Rückgang von Polkadot am Samstag entsprach im Allgemeinen der Entwicklung des Gesamtmarktes. Allerdings erholte sich Polkadot zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels um etwa 17 % von seinen Tiefstständen, was auf eine starke Unterstützung der Anleger für diese Web3-Kryptowährung hindeutet.

Polkadot wurde als Vorzeigeprojekt der Web3 Foundation ins Leben gerufen, mit dem Ziel, eine revolutionäre Blockchain-Technologie zu werden, die auf Interoperabilität, Skalierbarkeit und verbesserte Sicherheit ausgerichtet ist.

Für diejenigen, die auf die Zukunft eines vollständig dezentralisierten Internets mit dem Potenzial für eine vollständig integrierte Suite von dezentralisierten Finanzanwendungen setzen, die auf dieser Infrastruktur aufgebaut sind, bleibt Polkadot im Moment eine Top-Kryptowährung.

Was nun?

Trotz des heutigen beeindruckenden Rückgangs bleibt Polkadot die neuntgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, und das aus gutem Grund. Anleger, die nach Blockchain-Projekten mit wirklich innovativem Potenzial suchen, um das voranzutreiben, was die Zukunft des Internets sein könnte, haben Grund, die derzeitige Positionierung von Polkadot zu mögen.

Dementsprechend könnte diese Kursdelle eine sein, die langfristige Investoren in Betracht ziehen sollten, um bei Polkadot zu kaufen. Natürlich ist die Kryptowelt eine Welt, die in der Vergangenheit extrem volatil war. Das wird sich in nächster Zeit wahrscheinlich nicht ändern. Allerdings sieht das Risiko-Ertrags-Verhältnis bei Polkadot im Moment attraktiv aus.