Binance bietet Shopify Bitcoin-Zahlungen an

Die nach Handelsvolumen weltweit führende Kryptowährungsbörse Binance baut ihr Geschäftsfeld in der Branche der Krypto-Zahlungen durch eine neuartige Krypto-to-Fiat-Integration aktiv weiter aus.

Am Dienstag gab das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit der Krypto-Fiat-Hybrid-Zahlungsplattform Alchemy Pay an, um über seine Zahlungsanwendung Binance Pay Peer-to-Peer (P2P) Krypto-Zahlungen bei mehr als 2 Millionen globalen Händlern zu aktivieren.

Durch die neue Einbindung können Benutzer und Händler Zahlungen mit 40 gestützten Kryptowährungen wie z. B. Bitcoin (BTC) oder Ether (ETH) in 18 verschiedenen Ländern, wo Alchemy Pay aktiv ist, bezahlen und annehmen. Binance Pay-Nutzer werden in der Lage sein, bei Anbietern von Alchemy Pay-Partnern zu zahlen, einschließlich des E-Commerce-Giganten Shopify, des Softwareunternehmens Arcadier, des Anbieters für mobile Zahlungen QFPay und anderer.

Das 2018 gegründete Unternehmen Alchemy Pay ist ein globales Gateway für Krypto-Fiat-Zahlungen mit 300 Fiat- und Krypto-Bezahlkanälen in 65 Ländern, so die Website der Firma. Zum Händlernetzwerk der Firma zählen auch Hongkongs führendes Einrichtungshaus Pricerite, Cé La Vi aus Singapur, die kanadische Schuhfirma Aldo und Midwest Global Asia Taxi Services.

Die Firma führt auch ihr spezielles Token, Alchemy Pay (ACH), ein auf Ethereum basierendes Token, das dazu dient, das Ökosystem und den Zugriff auf den Gebrauch und die Governance des Netzwerks zu stimulieren. Der Token ACH hat kürzlich einen rasanten Aufschwung erlebt, sein Preis ist in den vergangenen 14 Tagen um über 1.680 % angestiegen.

Zum jetzigen Zeitpunkt wird ACH bei $0,024 notiert, was nach Angaben von CoinGecko in den letzten 24 Stunden einem Plus von fast 100 % entsprach. Der Token wurde bereits am Dienstag von der weltweit führenden Krypto-Börse Coinbase notiert.